Logotipo

Klicken Sie auf die einzelnen Mitglieder des Cuarteto Tango Querido, um mehr über sie zu erfahren.

Biarritz Das Cuarteto Tango Querido zählt zu jenen europäischen Musikgruppen, die sich mit lateinamerikanischer Musik aus der Gegend rund um den Río de la Plata auseinandersetzen. 2002 in Spanien gegründet, setzt sich das Quartett aus folgenden Mitgliedern zusammen: Anne Landa (Akkordeon und Bandoneon), Pablo Mezzelani (Gesang, Gitarre, Arrangements), Pedro Aguinaga (Violine), Víctor Sánchez (Kontrabass). In ihren Interpretationen gelingt es ihnen die musikalische und poetische Magie dessen zu offenbaren, was sich vor langer Zeit am Stadtrand von Buenos Aires entwickelte und mit dem Namen TANGO getauft wurde.

Rentería Das ganz spezielle Repertoire des Cuarteto Tango Querido umfasst – neben Eigenkompositionen – Stücke namhafter Komponisten und Dichter wie z.B. Carlos Gardel, Aníbal Troilo, Juan Carlos Cobián, Juan de Dios Filiberto, Alfredo Le Pera, Enrique Santos Discépolo, Homero Manzi oder Enrique Cadícamo.

Zur Aufführung gebracht werden die Stücke in Form von Konzerten, wobei das Cuarteto Tango Querido nicht nur alleine auftritt, sondern manchmal auch von einem oder mehreren Tanzpaaren begleitet wird.

Der musikalische Stil der Gruppe kann als "traditioneller Tango" bezeichnet werden. Er zeichnet sich vor allem durch seine rhythmische Phrasierung aus und ist sehr gut tanzbar. Neben der besonderen Rolle, die dem Gesang zugeschrieben wird auch großer Wert auf Soli der vier Musikinstrumente gelegt.